8. Juli 2017

Lunzenau – Drei Kirchen, eine Gemeinde



























Wallen. Im Auftrag des Bürgermeisters der »Frohen und Hanselstadt Groß-Mützenau« rückte ich drei Kirchen ins rechte Licht. Schlusslicht natürlich im Prellbock.

-.-.-

Lunzenau – Kirchgasse, Markt
Hohenkirchen
Rochsburg

Kommentare:

  1. auserkorene lieblinge: der fisch mit den geblubberten kaugummikugeln und puschen in blauen containern. und große bewunderung für die erbauer der kirchen - wie haben die bloß früher da ganz, ganz oben die spitzen verschiefert??
    schönen gruß!

    AntwortenLöschen
  2. Gern angeschaut!
    Ein kurzer Gruß!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. es gibt sie noch! die automaten mit den kugeln.
    schönen gruss
    christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja! ch stell mir vor, die kugeln liegen da schon seit 20 jahren drin ...

      :)

      tabea grüßt

      Löschen
  4. Ein schöner Bilderspaziergang... Ich wohne auch in einem "Dreikirchen". Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  5. ein Tabeaspaziergang! Tolle Kircheninnereinen und spitzbübische Aussenblicke, lach. Man könnte einen Automaten aufstellen und in den Kugeln Kunst verkaufen.... Fröhlichen Sonntagabendgruß! Eva

    AntwortenLöschen
  6. Friedlich, geruhsam, idyllisch, gemütlich - so würde ich die Stimmung, die Deine Bilder ausdrücken, beschreiben. Da ist absolut keine Hektik zu erkennen!
    Ich empfinde das so wohltuend - einfach nur herrlich!
    Genieße Deine Sommerzeit und alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  7. I love the street scenes. The photo with the yellow fields reminds me of when I walked the Camino Santiago in Spain.

    AntwortenLöschen
  8. wie haben die bloß früher da ganz, ganz oben die spitzen verschiefert??


    หนังตลก

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Eure Worte! Fragen beantworte ich direkt im Blog. Persönliches könnt ihr mir auch gern mailen.