1. Januar 2017

Wunderlandung















Sich mit der Metapher aus dem eigenen Fenster lehnen. Weit und ins Alltägliche. Nach der Landung – Betrachtung einer durch und durch einfachen Sache. Dem Blick einer Katze folgend, die alles weiß. An Halmen haften. An all den Welten, die sich eröffnen.

Kommentare:

  1. Genau, das bringt auf den Boden der Tatsachen zurück. Neben all dem schönen Glitzergras ist das vorletzte Bild mein liebstes. Ein glückliches, spannendes Jahr voller Phantasie wünsche ich dir!Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Welch märchenhafte Welten tun sich da auf...
    Liebe Grüße und ein frohes neues Jahr, Jorin

    AntwortenLöschen
  3. Wieder ganz bezaubernd, dieser Post!
    Dir & deiner Familie alles erdenklich Gute für 2017!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Ein Frohes Neues Jahr und was für wundervolle Bilder. Hier ist es nicht kalt genug und diese tolle Welt lässt sich nicht einfangen. Schade aber schön, dass du mich daran teilhaben lässt.
    Liebe Grüße, Tobia

    AntwortenLöschen
  5. Kleine wunderbare Welten zwischen den Halmen!
    Alles Gute für das neue Jahr wünscht
    Katja

    AntwortenLöschen
  6. Gut gelandet, im frostigen Gras und von der Sonne erwärmt :) Welch ein schöner Neujahrstag!
    Ein gutes 2017 Dir und Deinen lieben, wünscht Annette

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Eure Worte! Fragen beantworte ich direkt im Blog. Persönliches könnt ihr mir auch gern mailen.