11. Januar 2017

Ablass – Obstland


















Alles schläft. Der Wind prüft Jung und Alt. Hokkaido sprengt die Party.

-.-.-

Ablass – »S31« kurz vor der Leisniger Chaussee

Kommentare:

  1. Tollstens mal wieder!
    Der Apfel vorm dunken Stamm und diese zittrige Strasse.
    Eine echte Bildergeschichte!
    Liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
  2. was für eine bucklige straße (bild 3)! erinnert mich gerade an lieblingstouren auf der dänischen insel mön, da sahen fast alle so aus (ja, bergig!!). herrlich der einsame kürbis!!
    schneereiches wochenende, liebe tabea!!
    mano grüßt

    AntwortenLöschen
  3. Deine Bilder - hachz. Die Strassenasphaltbänder, wie aufgewalzt gemalt - geklebt in der Landschaft, immer wieder tolle Bilder. Und der Kürbis - wer hat den denn verloren? Einsame Party, grins. Ich hab Deine Karte heut gekriegt und freu mich wie blöd. Ist die soo soo schön! Muss ich mal einen 2017 wunderfeinen Wandplatz suchen gehn! Sei herzlich bedankt! Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe eva, das freut mich sehr! viel freude mit ja. und ja, was das gemüse im obstland macht, das weiß nur es selbst.

      liebe grüße zum wochenende . tabea

      Löschen
  4. ... und wieder eine so irre Raufundrunter-Landschaft bei dir!
    Deine liebe Post mit dem so tollen Umschlag kam auch schon am Freitag bei mir an - steht jetzt im Flur, vorn auf dem Kartenregal und strahlt mich an. Durch seltenen Tochterbesuch war ich aber PC-abstinent und bedanke mich erst jetzt ganz, ganz herzlich dafür!
    Beste Grüße von Ulrike

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Eure Worte! Fragen beantworte ich direkt im Blog. Persönliches könnt ihr mir auch gern mailen.