17. Dezember 2016

Waldheim – Schlummer























Nachdem man die Vorteile Waldheims genossen hat (Rossmann) – sich Abwege gestatten. Manchmal dem Magnetismus der Kirche nachgeben. Es ist hübsch hier. Freundlich und übersichtlich. Die Finger kalt. Schon den Rückweg geplant. Da stehe ich plötzlich wie vor einem Wald. Ohne das es einer ist. Dazu ein andermal.

-.-.-

Waldheim – Obermarkt, Schönberger Straße, Gartenstraße

-.-.-

Einige Blicke sind hier in einem anderen Licht zu sehen.

Kommentare:

  1. deine stadt(ein)blicke zeigen gnadenlos ecken auf, die man "normal" auf jedem foto verstecken würde. seit ich deine bilder kenne, gehe ich oft mit anderen augen durch die stadt. aber auf meinen fotos verschwindet unerwünschtes wie straßenschilder, hässlichkeiten, autos etc dann doch irgenwie im nirwana... blöd eigentlich.
    lieben gruß und einen schönen 4. advent, mano

    AntwortenLöschen
  2. liebe mano, schön, dass du am sonntag vorbeischaust ;o) hier ist gerade dichter nebel.
    ja wie der mensch es sich halt macht. und was ich dann draus mache. das bringt es vermutilch auf den punkt - mein radius-projekt.

    die vier kerzen brennen schon. da achten die lieben kleinen drauf. wir fallen quasi vom bett in die kerzen.

    dir liebe grüße und einen feinen, warmen 4. advent!
    die tabea

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön, Deine Stadtimpressionen!
    Liebe Fastschonweihnachtsgrüße,
    Katrin

    AntwortenLöschen
  4. Wie sehr ich Deine Bilderfolgen mag, die Spaziergänge, Blickwinkel. An der Hand genommen. Danke. Liebe Grüße, Eva

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Eure Worte! Fragen beantworte ich direkt im Blog. Persönliches könnt ihr mir auch gern mailen.