20. August 2016

Braunschweig – Riddagshausen























Äpfel, Schlangen und Linsen. Ein Paradies, wenn auch löwenfrei. Mano teilt mit uns ihre Welt. Danke! Es kann ja nicht nur den einen geben.

-.-.-

Braunschweig – Klostergarten Riddagshausen

Kommentare:

  1. Ich hab mich grade in das Tor unter den alten Bäumen verliebt. In den Gemüsegarten auch.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. … und ich in Bild Nr. 1!
      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. höchst interessant, wie die gleichen äpfel so anders wirken können. war bei mir etwa auch eine feder dabei?? (ja, war sie, ich musste schnell mal schauen.)
    das foto von m & m zeigt genau die freude und den spaß, den wir gemeinsam hatten!
    und irgendwann seh ich auch noch deine klosterwelt!!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  3. Sie Strukturensammlerin Sie! Wieder so herrliche andere Blickwelten! Wahnsinnig tolle Bilder! Und wir gackernden Foto-Nerds dazwischen!

    AntwortenLöschen
  4. Hihi, der Stein auf dem ersten Bild, schräg rechts unter dem blauen Schild sieht aus wie eine kugelrunde dicke flüchtende Bisamratte!

    AntwortenLöschen
  5. Es ist so friedlich dort. Ein wirklicher Zufluchtsort. Die Bilder bringen die Atmosphäre wundervoll rüber. Jedes mal, wenn ich in Braunschweig bin, sind ein paar Stunden für den Klostergarten reserviert. Vielen Dank für die schönen Fotos an einem verregneten Sonntagmorgen, der mich gleich auf Arbeit ruft.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das schöne an den radius posts ist ja, dass man mal sieht wie klein die welt doch ist, es finden sich immer menschen, die aus der region kommen ;o)

      ja stunden könnte man durchaus dort verbringen. mit einem buch. oder skizzenblock. oder nur in gedanken versunken.

      wie kommst du denn zu »Noreiab«? ich hieß mal noreiks.

      die tabea grüßt

      Löschen
  6. Schön, dass du uns nochmal mitnimmst zum letzten Sonntag, und deinen Blick zeigst... es war so nett, gestern abend habe ich aus meinen Restpapier-Mitbringseln noch ein Extra-Braunschweig-BÜchlein gebunden, musste noch sein und so wirkt das Wochenende weiter. Und tut doch nicht weh, sich selber lachend zu sehen...
    Und ja, das erste Bild ist genial!
    Schönen Sonntag noch
    Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. restpapiere? oh. ich hab alles in einem buch verbraten ;o) könnt auch gleich wieder ein buch binden. jedoch, bin ich noch mit meiner ausstellung beschäftigt. mein normales leben geht erst weiter, wenn die steht ...

      dir einen schönen abend!
      die tabea

      Löschen
  7. Ich mag das Foto der "gackernden Fotonerds" besonders gern!

    AntwortenLöschen
  8. Herrlich, eine Augenfreude... Ich liebe Klostergärten, deinen besonderen Fotoblick, und lachende fröhliche kreative Frauen sowieso. Herzliche Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  9. Dann weiß ich ja gleich, was ich mir anschauen kann, wenn ich mal eine befreundete Bloggerin in der Nähe von Braunschweig besuchen sollte. In dem Klostergarten möchte man am liebsten gleich ernten. Die fröhlichen BloggerInnen vor den selbstgemachten Büchlein sind aber auch super.
    Inzwischen war ich auch in der Ausstellung 'Weiße Diamanten' und hab die Überreste der alten Porzellanfabrik fotografiert....
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Eure Worte! Fragen beantworte ich direkt im Blog. Persönliches könnt ihr mir auch gern mailen.