20. Juni 2016

Waldheim – Löwenfreundlich

















Ein friedliches Plätzchen. Die Sonne sitzt auf der Bank. Blumen sind geladen. Eis steht parat. Bäcker lässt duften.

-.-.-

Waldheim – Zschopau und Obermarkt

Kommentare:

  1. na durch dich lernt frau ja die sächsische Provinz kennen. Ich google jedes Mal...
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh das freut mich! ;o)

      ist schön hier. ja!

      dir eine gute woche!
      die tabea grüßt

      Löschen
  2. Weißt Du, was mir gleich einfällt zu Waldheim? Der Spruch aus DDR-Zeiten: "Wer nichts wagt, kommt nicht nach Waldheim. Wer was wagt, der kommt nicht wieder." Hat "nur" was mit dem ehemaligen Zuchthaus dort zu tun, wo sehr viele politische Gefangene inhaftiert wurden. Ein mir zutiefst unheimlicher Ort. Heute sicher zu Unrecht. Danke für die aktuellen Bilder von dort. LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja das stimmt. mir war waldheim auch daher bekannt. da habe ich noch gar nicht hier gelebt. hat ja eine interessante geschichte. das gebäude ist ja noch heute in betrieb. wenn auch »nur« als „gewöhnlicher« knast. und mitten in der stadt sind haftanstallten eh immer etwas seltsam. finde ich.

      dir liebe grüße . tabea

      Löschen
  3. Superschön, und ich finde die Mischung aus Löwen und Pietät wunderbar.

    AntwortenLöschen
  4. Wie immer zum abtauchen und mitwandern Deine Bilder. Den Brunnenlöwen mit den Zweigen und Blättern finde ich irre, ist das eine Maske, ein Menschenkopf dahinter, eine Sagen/Märchenfigur? Lieben Gruß vom Rhein, Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. der löwe den du meinst, gehört zum opulenten rathaus ;o) welches voller dieser details ist.

      die tabea grüßt

      Löschen

Ich freue mich über Eure Worte! Fragen beantworte ich direkt im Blog. Persönliches könnt ihr mir auch gern mailen.