5. Mai 2016

Ungetüm






Einzug in ein neues Zimmer. Da macht man sich seine Monster doch lieber selbst.

-.-.-

Selma, 9

Kommentare:

  1. Bin bezaubert!
    Einen schönen Feiertag!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. So freundliche Monster muss man selber machen.
    Lieben Gruß und einen schönen Feiertag
    Katala

    AntwortenLöschen
  3. Recht hat sie! Mit Eis und Hamburger und wunderschönen Farben! Kompliment an die Monstermeisterin, bitte ausrichten! Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Die bestrumpfhosten Beinchen vor den eigenen Monster - herzallerliebst!

    AntwortenLöschen
  5. Boah, welch ein Monstertraum, aber ein ganz freundlicher... ein bischen durfte Mama doch auch mitmalen oder der große oben links auf dem letzten Bild? Glückwunsch an die große Künstlerin!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den ausführlichen Kommentar drüben... hier meine Antwort...Also, ich arbeite auch mit Siebdruck-Paste oder Retarder recht intiutiv. Klar, man muss beim Siebdruck schon eine gewisse Menge Farbe vor dem Drucken anmischen, dazu gebe ich dann einen Löffel oder Klecks von der Paste... ja es wird etwas schmierig, das ist so, aber ich habe noch nie genau dosiert oder gar abgewogen, sowas liegt mir fern. Auf die Siebdruckpaste bin ich nur gekommen, weil in dem Set, dass ich geerbt hatte, eine Dose dabei lag. Sonst habe ich immer Retarder genommen, meist einen dicken Kleks.
      Auf Papier habe mit Acyl gedruckt, aber das Sieb zwischendurch nicht ausgewaschen. Dekaprint auf Papier mag ich auch nicht, trocknet zu lange und glänzt dann klebrig.
      Freue mich auf die Mail von dir und wünsche weiterhin ein sonniges Endloswochenende.

      Löschen
    2. siebdruckpaste steht jetzt auf dem wunschzettel. dann braucht man ja kein trocknungsverzögerer mehr, habe ich gerade bei lascaux gelesen. die paste verzögert die trocknung auch.

      dein retarder lies sich klecksen? mein deka 2000 verzögerer ist wässrig, also keine kleckse. kleckse wäre super gewesen.

      danke für die infos! bin schlauer und auch etwas erleichtert, dass es dann beim nächsten drucken nicht mehr diese sabber probleme geben wird.

      die tabea grüßt

      Löschen
  6. oh wow, beeindruckend.
    (wusste ichs doch, dass komisches esszeugs schuld ist, wenn das füchslein wieder einmal zum monster mutiert!)

    AntwortenLöschen
  7. So kann man Monster doch gut aushalten, wenn sie alle so fröhlich sind, durch ein blaues Meer tauchen und noch dazu eine bestimmt vorher scheußliche Fliesenwand verstecken, neben der man nicht sitzen wollen würde. Gut gemacht!
    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Eure Worte! Fragen beantworte ich direkt im Blog. Persönliches könnt ihr mir auch gern mailen.