13. April 2016

Klosterbuch im April


















Besucherstrom im Kloster. Er bleibt an den duftenden Ständen hängen. Und wir verflüchtigen uns in den Garten. 

PS: Invertierter Mailust-Blickpunkt (Bild 14) durchs Geäst im Hang.

Kommentare:

  1. Wieder so schöne Augenblicke eingefangen.Ist es das Kloster am Ort selbst?
    Vieleb Grüße, K.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das kloster heißt klosterbuch, die straße auch und der ort auch ;o) gehört, wie ich gerade gelernt habe zu leisnig. und das alles liegt sehr in der nähe. für uns.

      die tabea grüßt

      Löschen
  2. ob ich es dieses jahr endlich mal schaffe, an diesen wunderschönen ort zu kommen? eigentlich müsste ich ja nur mal hinfahren.
    ich grüße zurück.

    AntwortenLöschen
  3. Hach. Ich mag den Blick durchs Tor sehr - trotz Mülltonnen. Und das Mädchen auf der Mauer. S.? So groß?
    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  4. ja auch eine art dauerblick - das tor. und ja ist S ;o) das kind wird bald 9 ...

    die tabea grüßt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seit der letzten Sichtung muss sie 1/3 im Längenwachstum zugelegt haben. ;-)

      Löschen
  5. Schöne Fotos, mir gefällt das springende Kind besonders - also das Foto davon ;)

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  6. Zwischen all den natürlichen Wunderschönheiten find ich die beiden"anderen" Fotos auch fein. Das goldene Hüpfengelerl und die Feuerstühle reiehen sich total witzig ein.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Eure Worte! Fragen beantworte ich direkt im Blog. Persönliches könnt ihr mir auch gern mailen.