23. Februar 2016

Tischgedicht

Das Glück liegt auf der Straße. Und auf der Hand. Sich in Oberfläche vertiefen. In Gedanken tanken und darauf abfahren. Eine bewegte Papiergeschichte, ein Zetteltraum, eine Vielwegewelt.

Kommentare:

  1. Von oben betrachtet könnte es auch eine Luftaufnahme sein. Blühende Agrarlandschaften. Oder ein afrikanischer Tanzteppich. Auf jeden Fall ist es tausend Mal schöner als diese konventionellen Straßenteppiche und das ABC kann man auch noch damit lernen. :-)
    LG, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schön, freut mich, dass du und dein tisch ... past ja, heute ist tischtag ... weiterblicken. im übrigen hat sich das kind durch betrachtung des tischfotos (schon etwas älter) gleich an ein neues werk gesetzt. und er würde jeden (!) autoteppich auf erden erwerben, wenn er könnte ;o) ich frage mich auch, warum die teile so hässlich aussehen müssen.
      völlig klar, dass das echte leben nicht immer in eine bloggervorlage passt! dachte neulich noch daran, dass es doch seltsam ist, dass man sich durchs bloggen so beeinflussen lässt. chronologisch und aktuell und stehts hübsch anzusehen ... das leben und die kunst sind doch gar nicht so sortiert und aufbereitet ...

      die tabea muss mal zu tisch - straßenkonflikte lösen helfen ...
      liebe grüße

      Löschen
  2. Sehr schön! Mein Cousinchen und ich haben als Kinder mal ein ganzes Monopoli-Spiel gebastelt. Ein Spielfreund hatte uns mal mitspielen lassen, war dann aber mit Eltern und Spiel (!) in die Ferien gefahren. Da saßen wir...ohne Geld und ohne Spiel! Wir erinnern uns noch heute, 50 Jahre später immer wieder an die tollen Sommerfeiren, in dnen wir tagelang (wahrscheinlich sogar wochenlang) unser eigenes monopoli aus der Erinnerung bastelten! Ich hoffe, deine Kinder haben später auch solch wunderbare Erinnerungen..."weißt du noch, die Mama hat uns mal..." Ach so, wir hätten damals als Kinder natürlich auch lieber ein Spiel ganz cool gekauft.

    AntwortenLöschen
  3. klasse, da würde ich sofort mitspielen!
    diese fertigen teppiche sind mir auch ein graus...
    lg, mano

    AntwortenLöschen
  4. Das waren eigentlich die schönsten Autospielstunden, wenn die Jungs selber Straßenzettel gemalt haben. Aber wenn der popeligste Autoteppich in der Nähe ist, gewinnt der. LG, Ulrike

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Eure Worte! Fragen beantworte ich direkt im Blog. Persönliches könnt ihr mir auch gern mailen.