24. September 2015

Postwurfsendung





Dinge im Briefkasten finden und sie nicht einordnen können. Sich daran nicht gewöhnen, wobei es sich offensichtlich um eine Serie handelt. Es gibt da so einen wunderbaren Zustand im Denkapparat. Wenn mal endlich etwas im Leben nicht so ist, wie es zu sein hat. Man begibt sich in die Hinterstube und wartet auf die kleine Dämmerung. Ha!

-.-.-

Abs.: Herr Lehmann

Kommentare:

  1. wie toll! ich hätte auch gern sowas im Briefkasten!
    herzliche, leicht neidische Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du meinst ähnlicheneidische grüße, wenn ich deine paris-fotos betrachte?

      ;o) tabea grüßt grüßend

      Löschen
  2. Ja, sehr coole Sache. Mail Art vom Feinsten. Aber nicht, dass sich nachher herausstellt, dass Du nur eine fiktive Person bist, wie in "Sophies Welt"...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. solange die deutsche post dinge in meinen briefkasten steckt, wo mein name drauf steht, mache ich mir keine sorgen um meine persönliche realität. ABER um den herrn lehmann mache ich mir sorgen, denn er hat meinen brief nicht erhalten ... *träne wegwisch*

      liebe grüße . tabea

      Löschen
  3. Also, das nenn ich mal Mail Art, so sollte es sein! Ich bin gespannt, ob es eine Auflösung geben wird, schöne Grüße an Herrn Lehmann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich bin zufrieden mit der unaufgelöstheit.
      die grüße reiche ich weiter. morgen gibt es doch weihnachtsbraten am prellbock ;o) freu mich schon.
      tabea grüßt

      Löschen
  4. Was für ein großartiges Posträtsel. Das hat was von der Welt der Amelie und Bauchkribbeln und Insichhineinlächeln.
    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Eure Worte! Fragen beantworte ich direkt im Blog. Persönliches könnt ihr mir auch gern mailen.