15. Februar 2014

Dies und das

Nachmittägliche Beobachtung

Kommentare:

  1. Na das lässt ja für unsere Rente hoffen...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Es gibt derzeit echt ne Menge Bäuche um mich herum :)
    Bei Dir auch?......stimmt positiv!
    Lg

    AntwortenLöschen
  3. :-) Ich würde daneben einen Kiosk aufmachen. Torten, Kekse und andere Schleckereien.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja genehmigt! vielleicht noch ein paar sitzbänke dazwischen. die kiosk-kultur im osten, lässt stark zu wünschen übrig. leider. was ein kiosk alles kann ... wenn ich an meine kindheit denke, da war der kiosk eine der wichtigsten einrichtungen überhaupt ;) mit 20 pfennig kam man sehr weit!

      liebe grüße . tabea

      Löschen
    2. Ich erinnere mich an das legendäre "Eis zu fuffzig". Mangels Kiosk war hier die Eisdiele Ort des Geschehens und man bekam drei Kugeln (weiß, rosa und braun) in die Waffel... 50 Pfennig. Gurkeneis gab es nicht. Sauer war es auch nicht. Aber die Schlange, die war oft ungefähr genauso lang :-)
      Liebste Grüße, Marja

      Löschen
  4. Beneide ich dich um deine Zeichenkunst? JA!
    Aber lustig... wer weiß, welcher Stromausfall o .ä. für die Auffälligkeiten deiner Beobachtungen verantwortlich sind ;-)

    AntwortenLöschen
  5. was Du nicht alles siehst… hoffentlich keine weissen Mäuse!
    liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. doch gestern zwischen der wäsche. entpuppte sich dann als stofftier. erschrocken habe ich mich, dass ich mich nicht erschrocken habe ... sind mir wohl schon zu viele mäuse über den weg gelaufen in diesem haus ;o)

      tabea grüßt

      Löschen
  6. Liebe Tabea,

    wie Du zeichnen kannst ist echt phänomenal!
    Würde ich auch gerne können.

    Wünsche Dir einen schönen Sonntag,
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  7. Ich stell mich mit an :-) Träumen Sie süß von saueren Gurken, liebste Frau Heinicker!

    AntwortenLöschen
  8. ;-), hoffnungsvolle Mäuseschar... lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  9. Gurken hatte ich nue dafür Gänsekeule. Alles liebe
    Nina

    AntwortenLöschen
  10. Saure-Gurken-Zeit. Ich hab zuerst bei der letzten erkannt, dass sie einen sehr dicken Bauch hat und dachte mir, die hätte man doch vorlassen können... haha... tolle Idee...
    Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Gurkenmekka eröffnet, nach dem Motto "Fänger von Hammeln", dein Humor gefällt mir sehr und dein zeichnen style keine Rede, einfach herzerfrischend, Piri

    AntwortenLöschen
  12. Mir scheint, der geschäftstüchtige Gurken-Mäuserich hat seinen Kiosk direkt vis-à-vis einer Mäusinnen-Arztpraxis aufgemacht...ganz schön schlau, jetzt verdient er sich im Handumdrehen eine goldene Gurke!

    AntwortenLöschen
  13. Antworten
    1. ??? ich dachte jungs sind pflegeleicht und die mädchen machen den ganzen übelkeits- und gurken-stress ... ???

      ;o)

      tabea

      Löschen
  14. Ich hoffe bei den "Mäusehebammen" ist grad nicht auch so eine schlimme Berufskrise wie bei den "Menschenhebammen", denn sonst stehen Deine entzückenden Mäusedamen demnächst ganz schön alleine da, wenn die süßen Mäusekinder geboren werden wollen (na zum Glück schaffen Mäuse das ja dann doch ganz gut allein ;)
    Frustrierte Grüße, von Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh, frustriert als hebamme oder frustriert als schwangere, die keinde hebamme findet?

      trotzdem einen schönen tag dir!
      liebe grüße . tabea

      Löschen
    2. :) aus dem Kinderkrieg-Alter bin ich raus aber vielleicht magst Du uns Hebammen mit Deiner Unterschrift unterstützen! Ich habe auf meinem Blog eine Online-Petition verlinkt!!!
      LG, von Annette

      Löschen

Ich freue mich über Eure Worte! Fragen beantworte ich direkt im Blog. Persönliches könnt ihr mir auch gern mailen.