1. September 2013

Das erste Wochenende

Wochenend Momente – Erlebt, gesehen, gefühlt, gemacht und vor die Linse gehalten.

Das Buffet befüllt

Ein Restebrot gebacken

Machen lassen

Über eine Opferrolle gestolpert

Ins Städtchen gelaufen

Schwankungen beobachtet

Rummelungast des Tages gewesen


Kommentare:

  1. Mich schlapp gelacht über den Rummelgast des Tages... Gestaunt über fortgeschrittene Ballonspazierkünste. Am Brot gerochen und das Gärkörbchen vor mir gesehen. Mir fällt da ein gutes Versteck ein für das Brot... H. hat ja noch Platz in seiner Büx. Liebsten Gruß zum "ersten Wochenende" und eine gute zweite Woche! Herzlich, Marja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. UNrummelgast möchte ich betonen. kann von glück reden, dass ich nicht des platzes verwiesen wurde ...

      die tabea grüßt

      Löschen
  2. Ich liebe deinen Humor!...Opferrolle! - Wir hatten in der Schweiz einen dreibeinigen Frosch als Liebesgabe der Hauskatze vor der Tür. Da ist mir gar nichts zu eingefallen...
    Eine gute Woche!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tabea - dein Restebrot sieht perfekt aus, respekt! Ich kann es bis hierbei riechen :-)
    Und die Marmelade haben Dein kleinen Künstler ja wunderbar aufgepimpt. Die Etiketten sind so schön, damit würde ich in Produktion gehen...

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. die maRmeladenetiketten so inhaltsveRlockend und dieseR bestimmt köstlich, auf dem fantastisch gleichmäßig gekReiseltem bRot.
    liebe gRüße. käthe.

    AntwortenLöschen
  5. … und uns einen schönen Sonntagabendpost geschenkt… danke!
    liebe Grüsse und eine schöne Woche!

    AntwortenLöschen
  6. Dein Restebrot sieht aber sehr lecker aus...und auf dein Städtchen machst du mich langsam neugierig...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  7. Das soll ein Restebrot sein? Sieht nach Brotbackperfektion aus, ich will nur noch Restebrot!

    AntwortenLöschen
  8. Restebrot..., und so tolle Marmeladenetiketten..., die fehlen mir hier ganz und gar... Eine gute Woche und liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  9. was ich grad gerne hätte: eine scheibe restebrot mit irgendeiner von den marmeladen und bitte allen zusammen vor den augen zum etikettenansehen beim essen. wenn sich das irgendwie einrichten ließe, ...

    AntwortenLöschen
  10. Ein Brot mit Johannisbeermarmelade bitte und danach eine Runde auf dem Rummel. Im Trabbi natürlich. Vom Karrusselfahren krieg ich nämlich auch immer so schreckliche Schwankungen! ;o)

    AntwortenLöschen
  11. Wie man ein gutes Brot backt ist mir leider auch im 60sten Lebensjahr noch ein Rätsel... also ich weiß, was da alles reinkommt....aber wie macht man es, das es SO GUT AUSSIEHT????
    Und dann noch "Restebrot"? Wie geht das denn?
    Gucke gerade ganz traurig auf mein Bäckerbrot... ist auch nur noch ein Rest von da...ist Montagmorgen, da verhungern die Mäuse im Kühlschrank.
    Schöne Woche...

    AntwortenLöschen
  12. ich habe die ersten jahre nach rezept gebacken. nun backe ich nach lust und laune. jedes brot wird anders. und es ist ein restebrot, weil es die teigreste von der pizza sind ;)

    hier gibt es viele schöne rezepte: http://www.petras-brotkasten.de/Brotrezepte.html

    und vielleicht zeichne ich meine rezepterfindestruktur ja mal auf ... wobei ich nicht weiß, ob da jemand glücklich mit wird - außer mir ...

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
  13. Schön zu sehen was Du so am Wochenende gemacht hast. Lecker Dein Brot und dazu Marmelade - ein Hochgenuß und dann noch aus eigener Herstellung!!!!
    Schöne Fotos!
    LG Susan

    AntwortenLöschen
  14. So tolle Etiketten ... haben Deine Kinder in den Herbstferien schon was vor ?
    Allein wegen des schönen Anblicks würde ich ins Marmeladenglas hüpfen, obwohl ich ansonsten lieber herzhaft frühstücke.
    Einen guten Start in die neue Woche wünscht Joona

    AntwortenLöschen
  15. das machen-lassen hat sich absolut gelohnt! und restebrot mit brombeermarmelade würde ich durchaus auch jetzt am abend verspeisen!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nix da verspeisen ;) das ist der konservierte sommer für die grauen zeiten ...

      t

      Löschen

Ich freue mich über Eure Worte! Fragen beantworte ich direkt im Blog. Persönliches könnt ihr mir auch gern mailen.