4. August 2013

Vor dem Regen, der dann doch nicht kam

Wochenend Momente – Erlebt, gesehen, gefühlt, gemacht und vor die Linse gehalten.

Während ich schlief

Den Ofen eingeheizt

So manchem nicht gewachsen gewesen

Beerentatze gezähmt

Dynamik hin, Dynamik her – beobachtet

Auf Regen gewartet

Rotesahnegrütze geeist und verspeist

-.-.-

Bonusmaterial Garten Spezial – Abgänge und Zuwachs

Tschüß Hauswein

Hallo Kohlbesatzung

Hallo und Tschüß – Alter Kerl mit jungen Früchtchen

Kommentare:

  1. Großartige Bilder - ich liebe diese "stillen" Fotoreihen direkt aus dem Alltagsleben!
    Wunderschön!

    Papagena

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tabea,
    einige Bildunterschriften sind ja reichlich kryptisch ;-). Toll die Knetefigur, das Geschenk, das Eis! Weniger toll die Ausfälle im Garten; unser wilder Wein hat in diesem jahr auch so Macken, die wir bisher nicht erlebt haben ( braune Flecken, ganze Triebe mit trockenen Blättern ), aber andererseits auch wunderschön dicht & großlaubig.Erklärung: keine.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. reichlich kryptisch? hm. dafür redundanzfrei ;)

      was der wein wohl hat ... oder eher hatte. irgendjemand nagt an seinen wurzeln, vermute ich mal.

      liebe grüße . tabea

      Löschen
    2. Ja, eine Maus. Und wenn man sie tötet, dann sprießen auch wieder goldene Äpfel. Oder fließt Wein. Oder musste man dafür erst jemandem drei Haare ausreißen?

      Liebe Grüße,
      Mond

      Löschen
  3. ach, tabea, so schöne bilder, das regenwarten, ja, hier ist er angekommen, aber schon wieder über alle berge. sommer eben. so richtig.
    liebe grüße von ulma

    AntwortenLöschen
  4. Sieht irgendwie so aus, als hättest du den Sehnsuchtsort schon erreicht, oder? Die Kohlbesatzung ist herrlich, oder auch nicht... schönen Sommerabend wünsche ich

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Tabea, ich mag jene "kryptischen" Bildunterschriften sehr! Ebenso die Bilder... Heute mein Liebling, der Abschiedswein (wenngleich es so traurig ist) und das "währendichschlief" (wohl weil ich seit einiger Zeit nicht mehr derartig beglückt werde sondern immer gleich mit raus muß sonst Terror... ;-) Ich schick ein bißchen Regen - hier war er heute früh. So viel und schnell, dass ich gleich wieder sorgenvoll in den Keller gerannt bin, blieb aber alles trocken. Sei lieb gegrüßt, Marja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe Tabea, die Betonpfeiler sind aus Holz (auch wenn Beton ganz gut in die seinerzeit sehr karge Bepflanzung gepasst hätte...) und mit dem Keller war hier nicht meiner gemeint (wenngleich der ja auch nass (nicht feucht...) war) sondern der von Sabine, der Kartenschreiberin aus Bonn. Die Keller in Leipzig sind feucht, das stimmt. Aber hier kommt das Wasser immer von unten aus der Kanalisation durchgedrückt, wenn zu viel Regen in zu kurzer Zeit fällt. Nun gut, ich habe draus gelernt und nun nichts mehr unter knietiefer Höhe stehen... Hier gewittert es nun auch schon seit Stunden ohne einen Tropfen... Liebste Grüße, Marja

      Löschen
  6. Ach sind die mal wieder schoen heute, Deine Bilder!
    Liebe Gruesse!

    AntwortenLöschen
  7. hieR wuRde Regengetanzt. unfReiwillig doch eRfRischungsgenießend. und deR Rest deineR bildeR .... zum so dahinschwelgen und sich wegtRäumen.
    eine schöne diR. heRzlich. käthe.

    AntwortenLöschen
  8. Wieder so schöne innige Bilder, das "während-ich-schlief"-Flügelwesen entlockte mir einen Freudenseufzer ob der Farben und Formen... - der Wein, wie traurig..., manchmal, vielleicht, kommt er doch noch wieder (bei uns im Schulhof sind's die Hausmeister, die an einer Wand seine Hauptschlagader durchtrennten ("immer das viele Laub und die Viecher..."), aber die Wurzeln rodeten sie nicht..., nach großer Trauer nun wieder Grün im Sommer und Vorfreude aufs Rot im Herbst. Eine gute Woche! Ghislana

    AntwortenLöschen
  9. mmh, vor allem das Eis tut es mir an. Wir warten hier auch auf mehr Regen, est hat zwar getröpfelt und gedonnert, aber mehr war da nicht.
    Zum Glück haben wir einen unterirdischen Wasserspeicher (das alte Güllenloch) so dass wir noch nicht auf dem trockenen sitzen.

    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
  10. liebe tabea - alsichschliefkunstwerke sind einfach genial! gartensommerzeit! ausfälle auch hier, wer auch immer zwiebeln und samen verspeist hat - ich hoffe, sie lassen ihn blumig weiterleben ;)
    alles liebe
    dania

    AntwortenLöschen
  11. Schön Deine Sommermomente zu sehen, es ist auch für mich immer eine Freude in der Natur sein zu können!
    Nun aber erstmal ein - BIST DU VERRÜCKT - von mir!!!!
    Ich hab Deinen Sommerpostschränkchen gerade begutachtet. Ein so tolle Idee, einfach genial und wunderschön!
    Liebe Grüße Susan

    AntwortenLöschen
  12. mit walderbeeren hab ich meine die tage auch immer wieder gezähmt;)..da kann man stundenlang zwischen den pflänzchen hocken und picken..;)
    alles liebe!
    sarah

    AntwortenLöschen
  13. Tolle Aufnahmen die Du hier zeigst !! Klasse :)

    LG und ein schönes WE

    AntwortenLöschen
  14. Das sind sehr schöne Momente. Und schön auch, dass Du auf die "kleinen" Dinge acht gibst, die ich leider immer wieder übersehe wenn das Leben so richtig Fahrt aufnimmt!
    LG
    Lilli

    AntwortenLöschen
  15. Hingerissen vom Knet-Schmetterlings-Engel!
    Schöne Grüße!

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Tabea :)

    da war ja einiges los *g* gutes wie weniger gutes ;)
    Die Kohlbesatzung ist wohl fleißig am vertilgen, würde ich wohl auch tun, aber dann doch eher das Eis *lach*

    Lieben Gruß
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  17. Toll, Deine eingefangenen Aufnahmen aus dem Leben. Fotos von Kohlbesatzung und Struktur des Weins gefallen mir besonders.
    :) LG Minza

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Eure Worte! Fragen beantworte ich direkt im Blog. Persönliches könnt ihr mir auch gern mailen.