24. Januar 2013

Teil 2: Baumwuchs- und Malrichtungen

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Also lassen wir heute Bäume auf Papier wachsen. Da eine Allee nicht in mein Körbchen gepasst hat, habe ich farblose Fotoausdrucke mitgebracht. Unterschiedliche Gewächse stehen am Horizont. Konturen, Gerippe, karge Äste, die sich – je nach Veranlagung – strecken oder neigen.


Wir suchen uns einen der Bäume aus. Wie ist er gewachsen? Breit und knorrig, schmal und lang? Wir zeichnen, was wir sehen. Was siehst du? Unsere Augen folgen dem Stamm und den Ästen. Wo wachsen die Äste aus dem Stamm? Wird aus Stamm Ast? Wir kriechen in Ecken, Windungen und Rundungen. »Wo soll ich anfangen?« Da, wo alles beginnt. Lass einen Stamm aus der Erde wachsen. Weicher Bleistift auf Aquarellpapier.


Wachstum hat Richtung. Beobachte den Drall der Äste. Die Knüppelweide schießt ihre Ruten kräftig gen Himmel. Die Trauerweide lässt ihre Äste sanft und lang herabwallen. »Mein Bild sieht doof aus!« Jeder Baum hat Charakter. Jeder Strich hat Charakter. Nur dran bleiben! »Darf ich einen Drachen malen?«


Der Horizont füllt sich. Kontraste. Groß und klein, dick und dünn, grade und schief. Wir halten den Stift locker. Setzen Bogen für Bogen, Strich für Strich, Welle für Welle auf das Papier. Die Bewegung liegt im Handgelenk. Wir denken an Wachstum und an Baumfrisuren. 


Draußen ist es trist und grau. Wir mischen uns schöne, dreckige, schlammige, fade Himmelstöne herbei. So der Plan. »Nein, so mache ich das nicht. Ich male einen Sonnenuntergang!« Eine Kettenreaktion. Das Bedürfnis nach Harmonie und Romantik breitet sich im Klassenzimmer aus.


Nehmt sehr viel Wasser. Wenig Farbe. Sonst verbrennen eure Bäume. Wir feuchten vorher das Papier an. Die Farbe läuft am Himmel aus. Stämme und Äste sonnen sich. Sonnt ihr euch mit?



Zeichenkurs Teil 2
Grundschule Seelitz, 2. bis 4. Klasse
November 2012 bis Januar 2013

Die kleine Serie:
Teil 2: Baumwuchs- und Malrichtungen



Kommentare:

  1. Liebe Tabea,
    was sind das für zauberhafte Bilder, ich bin beglückt!
    Beste Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin totla begeistert von den tollen Bildern!!!! Jedes auf seine Weise spricht Bände und drückt sich aus. Es ist bestimmt eine tolle Arbeit mit den Kindern. Meine Freundin macht das an unserer Grundschule auch und ich werd mal auf Dich hinweisen, wenn es recht ist.
    Mit Kinderaugen sehen ist immer wieder beeindruckend!!!
    LIebe Grüße Susan

    AntwortenLöschen
  3. wunderschön! glückliche Kinder mit so einem Malkurs! herzlichst!

    AntwortenLöschen
  4. Herrliche Bilder, Alle! Ich liebe Bäume über alles.
    Kinder malen/zeichnen so auf ihre ganz eigene Art. Einfach und ungekünstelt. Die Arbeiten würde ich mir alle aufhängen.
    In meinem früheren Leben hatte ich mal im Kindergarten gearbeitet. Eine unvergessliche Zeit. Voll von schönen Erinnerungen.
    LG lykka

    AntwortenLöschen
  5. Wie schön!!!!!! Und der "O- Ton", den du hier aufschreibst, erinnert mich sehr an die Bastelaktionen bei unserer monatlichen Kinderkirche: Kann ich nich, sieht doof aus, deins ist viel schöner..... Und immer wieder ermutigen, loben, wertschätzen- und erleben, wie die Kinder selbstsicherer werden! :) Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Welche wunderbare Gewächse! Ich errinnere mich mit Freuden an meinen Kunstlehrer, der uns davon abhielt Bäume braun zu malen. Versuche ich auch weiterzugeben, klappt nicht immer. Das hast du mit den tollen Zeichnungen wunderbar umgangen. Der sonnige Blick ist schon schöner als der graue, manchmal muss man auch mal nachgeben. Du machst das einfach toll!
    Liebe Grüße von Michaela

    AntwortenLöschen
  7. Wie schön die Bilder geworden sind...jedes für sich ein Kunstwerk...natürlich unter deiner klugen Anleitung...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  8. Den Kindern sollte mal gesagt sein, dass deine Blogleser die Bilder gar nicht als hässlich empfinden. Tolle Arbeit Tabea!
    Ich finde auch die Sonnenuntergänge prima, auch wenn sie nicht geplant waren.

    LG, Nini

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Tabea,
    dich hätte ich in der Grundschule gerne als Zeichenlehrerin gehabt! Tolle Kunstwerke! Und so schön intuitiv, meditativ angeleitet!
    LG
    Dania

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde auch, liebe Tabea, dass du das toll machst mit den Kindern. Das ist mit das Schwerste, die Kinder davon abzubringen, immer nur das bekannte Baum - Zeichen zu zeichnen/malen, und die Bäume richtig aus sich heraus wachsen zu lassen ( habe dann oft Chinatusche mit Röhrchen verblasen lassen. Aber die Kinder haben immer nur dann das Gefühl, ihr Bild ist gut, wenn sie sich an die Konventionen gehalten haben. Schade, dass wir ihnen so schnell das Selbstbewusstsein austreiben, wie auch immer. Deshalb hab ich zuletzt auch keine Freude mehr an meinem Beruf gehabt...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  11. Oh, was sind das für tolle Bilder!!! Und warum hatte ich nicht einen so guten Kunstunterricht?! Mir wurde meine Lust zu malen, schon in der Grundschule genommen. Perfektion und Benotung, statt Ausdruck und das Sich-treiben-lassen, um dabei zu wachsen. Ein Verbrechen an mir und meiner Generation und leider erfahren es meine Kinder heute auch nicht viel anders. Schön, dass Deine (Schul-)Kinder da besseres erleben dürfen.
    LG Michaela

    AntwortenLöschen
  12. wunderbarer Einblick in deine Unterrichtsstunde. Bei dir würde ich auch gerne die Schulbank drücken.... herzlich Piri

    AntwortenLöschen
  13. Oh! Toll!!! Ich weiß, welch Arbeit es ist mit Kindern Bäume zu zeichnen! Ihnen beim Entdecken von Kleinigkeiten zu helfen. Schauen, dass alles "locker" bleibt und fließen kann. Du kannst Stolz auf die Werke der Kinder sein, denn da steckt auch viel von dir drinn!

    AntwortenLöschen
  14. Die Kinder können sich glücklich schätzen, deinen Kunstkurs besuchen zu dürfen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich dachte, es ist anders herum ;)

      tabea

      Löschen
    2. Das auch. Sicher macht es dir genauso Spaß mit den Kindern … :)

      Und zu deiner Frage: Berufskrankheit! Solche Sachen laufen mir immer bei der ein oder anderen Recherche über den Weg. Lenkt zwar dann wiederum vom Arbeiten ab, macht aber so viel Spaß!

      Liebe Grüße ;)
      Isabell

      Löschen
  15. Sehr schöne Bilder habe die Kinder da gemalt!!! Habe bei meinen Kindern (14 und 15) festgestellt, daß ihnen mit der Zeit der Mut, einfach d`rauf los zumalen, verloren gegangen ist! Z.Zt. wird ganz viel nachgedacht, bis man bei einem "Das kann ich nicht!" auskommt. Pubertät scheint nicht die Zeit zum malen zu sein ;) Ich liebe diese vollgemalten, bunten, "naiven" Kinderbilder und habe auch noch einige an unseren Wänden hängen, siehe hier: http://annti2010.blogspot.de/ LG, Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schöne galerie! ich habe beschlossen, bei uns muss auch mehr an die wände!!!

      liebe grüße . tabea

      Löschen
  16. Mensch Tabea, die Bilder sind allesamt zauberhaft ! Ein wunderbares Thema...besonders das Bild mit dem roten Hintergrund (3. von unten) ist wundervoll...da wird mir gleich ein wenig wärmer...!
    ♥Kerstin

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Tabea,

    ich bleibe dabei: was für ein wunderbarer Kurs! Glücklich, wer ihn besuchen darf.
    Wir stehen kurz vor unserem nächsten Boesnerkauf um uns mit schönen Farben und Papier einzudecken... (auch, damit der 12tel Blick noch etwas an Qualität gewinnt)

    Ich fühle mich wohl gesonnt, fest verwurzelt und grüße herzlich, Marja

    AntwortenLöschen
  18. Bäume finde ich bis heute schwer zu zeichnen. Vielleicht sollte ich mich da auch nochmal dransetzen. ich mag deinen kleinen kurs. sehr inspirierend.

    AntwortenLöschen
  19. danke für eure lieben worte ... und auch für die ehrlichen ... ich habe das für mich als kind so empfunden, dass der kunstunterricht nichts mit kunst zu tun hat, ... dass es nun so vielen von euch ergeht und ergangen ist ... was kann man nur dagegen tun? ist doch traurig.

    tabea

    AntwortenLöschen
  20. In Deinem Kurs wär ich auch gern, Tabea :-)

    AntwortenLöschen
  21. da würd auch ich gern mal dabeisitzen;)..vielleicht solltest du mal so eine Art Online-Kurs machen..sicher, einfach ist das nicht..aber ich bin mir sicher auch das würdest du irgendwie spannend gestalten können...also ich wär dabei!:)
    alles Liebe, sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, habe ich schon mal drüber nachgedacht. ob man sowas beruflich machen könnte? ich stecke gern viel arbeit und liebe in den blog. aber irgendwo gibt es grenzen was den aufwand betrifft ... habe schon mal von online-kreativkursen gehört, bei denen man kursebildet, öhnlich wie bei der vhs und eine gebühr bezahöt. werde mich mal schlau machen.

      liebe grüße am abend . tabea

      Löschen
    2. Liebe Tabea, so was macht zum Beispiel Alisa Burke:
      http://alisaburke.blogspot.de/
      Allerdings in den USA.
      LG
      Astrid

      Löschen
    3. online-kurs: ja! ich glaube wenn jemand wirklich sein herzblut hineinsteckt kann es was werden..schau dir nur dein 12tel Projekt an.. wundervoll! und unbedingt muss es auch mit einem finanziellen verdienst für dich gekoppelt sein, das ist selbstverständlich finde ich..für all die arbeit und den aufwand muss du etwas bekommen. lass es mich wissen wenn du etwas planen sollst..ich wäre dabei;)
      lg! sarah

      Löschen
    4. oh danke, das klingt nett ;) ich werde mich wirklich mal schlaumachen. ich lebe an einem ort, an dem meine kurse vermutlich niemanden interessiert ... da wäre online eine lösung.

      tabea

      Löschen
    5. mach das mal!..ich lebe an einem Ort und in einer Zeit in der mir so ein Kurs soo gelegen käme;)ich habe mich immer wieder mal umgeschaut..mich gefragt wie und wo ich es am besten unter kriege mit zwei kleinen kindern und arbeit.. ich würde mich so freuen wenn ich einen festen termin hätte, denn ich sogar vielleicht wahrnehmen könnte währen die kinder schlafen oder oder.. es gibt so viele gründe. und wenn so ein kurs wirklich gut aufgebaut ist glaube ich definitiv dass es auch "online" geht.. vielleicht sogar mit video sequenzen..spannenden aufgaben, neuen lernbereichen...ich frage mich auch oft wie ich mein gemaltes vernünftig digitalisieren kann usw.. ach es gibt sicher unendlich viele möglichkeiten und wann immer du eine testerin und ausprobiererin benötigst gib mir einfach bescheid!;)
      wie gesagt, ich wär bestimmt dabei!
      sarah
      ps: wundervoller Wochenend- Rückblick!..dieses glitzernde Weiß! in der Stadt ist immer so schnell alles ganz schäbig grau.. :(

      Löschen
  22. BIG BIG LOVE!!! Was für ein wunderschöner, poetischer Text in Deinem post und was für tolle Baumfrisuren...Liebe Grüße, Anette

    AntwortenLöschen
  23. tolle ergebnisse - angeleitet von solchen gedanken- und linienaufspapierbringanstößen gleich weniger verwunderlich. und die fotos sowieso großartig. liebe grüße °°°u.

    AntwortenLöschen
  24. dieser kurs - auch die äpfel - ich kann gar nicht aufhören es mir anzuschauen.

    dein ganzes blog ist eine solche fundgrube, da könnte man nächteweise nur schauen. dabei hab ich doch so wenig zeit derzeit.

    aber ich muss dringend noch den januarblick posten und verlinken!!!

    lange rede kurzer sinn: danke für diesen wunderbaren nud deine wahren worte dazu.

    halitha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe halitha, nur ein paar flocken mehr und schon sieht dein blick ganz anders aus. der schnee zeichnet die äste im gebüsch hervor. das treppchen ist verschwunden ...

      und danke für seine lieben worte zu den äpfeln und zum blog. das tut gut ;)

      schön, dass du mit deinem blick dabei bist!

      liebe grüße . tabea

      Löschen
  25. wie schon bei den äpfeln bin ich begeistert. so schöne bilder!
    liebe grüße schickt dir mano

    AntwortenLöschen
  26. schöne ergebnisse!
    tolle arbeit mit den kindern. würde mich freuen, wenn ich mehr schüler hätte, die von solchen kreativen lehrern kommen. liebe grüße und weiterhin viel künsterischen spaß mit den kindern! éva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich bin keine lehrerin ;) ich habe den kurs im rahmen des GTA gegeben. ich bin selstbständige designerin. hat spaß gemacht, bin aber auch ordentlich in schwitzen geraten während des kurses ... ich denke die voraussetzungen waren sehr gut, da es sich um keine staatliche schule handelt. schulen mit konzept und selbstfinanzierung müssen mehr bieten, so ist dort kreativität, arbeiten in der natur und förderung der selbstständigkeit an der tagesordnung.

      t

      Löschen
  27. Einfach toll und klar, die Kinder wollen FARBE!!
    Sie sehen die Welt anders.
    Danke fürs Zeigen.
    jumie

    AntwortenLöschen
  28. Wieder einmal toll was "deine" Kinder im Kurs gemacht haben. Diese Kinderzeichnungen haben so etwas faszinierendes für mich. Von dir können nicht nur andere Lehrer was lernen sondern auch wir Mütter/Väter. Vielen Dank für die Anregungen und Impulse...
    Liebe Grüsse
    Sarah

    AntwortenLöschen
  29. Ich liebe Bäume. Deine Malkurs-Bäume sind wunderbar. Ich wünschte, wir hätten früher in der Schule Bäume malen dürfen.
    Kommentar Nr. 34... unglaublich... toll. :-)

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Tabea, der Aquacolor - Schminkkasten von Kryolan hat einfach solch schöne Farben ( und ich habe noch einige tolle Extrafarben dieser Farbskala bei Wolkenaer dazugekauft ). Ich kann (und habe ihn ja auch im entsprechenden Post empfohlen ) ihn nur empfehlen. Man kann toll damit malen & ich glaube, der wäre auch was für dich. Habe mit diesen Kästen auch schon mit Kindern gearbeitet ( gegenseitiges Schminken z.B. )
    Liebe Grüße
    Astrid
    zu meinem Post von heute Mittag

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Tabea,
    ich danke dir ganz herzlich für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog- ich habe mich sehr darüber gefreut:-)
    Ich finde es genial, wenn Kinder beim Zeichnen und Malen so fachgerecht und liebevoll angeleitet werden... das Resultat ist wunderschön. Solche Lehrkräft kann man sich nur wünschen! Mach weiter so... einfach toll!
    Liebste Sonntagsgrüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Eure Worte! Fragen beantworte ich direkt im Blog. Persönliches könnt ihr mir auch gern mailen.