6. Oktober 2012

Leuterwitz – Lülla


Der Himmel ist für mich nur selten ein Motiv. Zu allanwesend. Ein Bild, das keinen Rahmen braucht. Heute darf »mein« Himmel bloggen, inspiriert durch die Himmelsausstellung.




Kommentare:

  1. Ich liebe dein Gefühl für Farben, eingefangen in diesen Fotos sowohl vom Phacelia - Feld wie vom Himmel. Ein freier Horizont ist schon was Tolles, merke ich Stadtmensch.
    GLG Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Was ist das wieder für eine wunderschöne, aufeinander abgestimmte Foto-Serie. Darin nimmt sich der Himmel fast wie ein farblicher Fremdkörper aus, obwohl er für sich wunderschön ist.
    Bienenfreund habe ich mal vor vielen Jahren in Coburg angebaut, aber das war natürlich nur ein Minibeet. Ein ganzes Feld davon sieht schon fast nach Provence und Lavendelfeldern aus. Total schön.
    Sächsische Provence... gibts sowas?

    Herzlich, Katja

    Ach so: den Himmel nehm ich mit nach da:
    http://pinterest.com/dieraumfee/in-heaven
    Damit Du weisst, wo er abgeblieben ist. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So wie Du lila, hab ich heute rot gesehen - Äpfel überall. Apfelhypnose. Ich bin so müde...

      Herzlich, Katja

      Löschen
  3. ja der himmel hing tatsächlich überm feld. ich frage mich gerade ... wieso ich nicht beides auf einem bild gebannt habe ;) ich glaube der horizont war noch unspektakulär wie man an dem foto mit dem haus sieht ...

    die sächsische provence müssten wir dann noch vermarkten ;) dafür würde man ein eigenes tourismusbüro einrichten müssen. bis du dabei?

    t

    AntwortenLöschen
  4. Hallo
    OOh so schön lülla.
    Ich rätsele noch, was für ein Kraut da wächst.
    Lupine ist es nicht, Skabiosen vielleicht?
    Ach ich sehe, die Raumfee hat es schon gewusst. Bienenfreund, so so.
    Ich hatte noch Disteln zur Auswahl.

    Liebe Grüße heute mal aus Weimar

    AntwortenLöschen
  5. lülla... hach :) da würde man am liebsten querbeet durchlatschen und mit den händen drüberstreicheln, ganz egal, wenn einem alles an den klamotts hängen bleibt, bzw das feld zertreten wird. ich will da durch streifen! :)

    AntwortenLöschen
  6. Das duftet doch auch so wunderbar, oder verwechsle ich das jetzt? Dieses Jahr habe ich überhaupt noch kein Phacelia Feld hier bei uns gesehen. Dafür haben wir jetzt noch mal einige Felder mit Senf und ähnlichem - ungewohnt im Herbst - aber ich freu' mich an den Blüten...Ich mag das Layering in Deinen schönen Fotos sehr...LG, Anette

    AntwortenLöschen
  7. wunderschön! so lülla felder gibts bei uns nicht. aber weite himmel...

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Tabea,
    tolle Aufnahmen hast Du gemacht.
    Phacelia bedeckt bei mir immer die abgeernteten Gemüsebeete und wird im Frühjahr untergegraben als Gründüngung. Natürlich ist das kein Vergleich mit Deinen wunderschönen Feldern. In dieser Größenordnung habe ich das noch nie erlebt. Wunderschön !!
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende
    Herzlichst Joona

    AntwortenLöschen
  9. was ein wunderbaren blumenfeld! lila! tolle bilder! viele gruesse, kristina

    AntwortenLöschen
  10. ..süss..Kätzchen!
    Schöne Bilder hast Du gemacht! Da möchte ich direkt einen kleinen Spaziergang machen.
    Herzlichst
    Corana

    AntwortenLöschen
  11. deine fotos hauen mich manchmal regelrecht um, sooo schön sind sie!
    liebste grüße von birgit, die dir niemals die haare raufen würde;)

    AntwortenLöschen
  12. man fühlt sich fast wie zwischen provenzialischen lavendelfeldern! wunderschöne bilder von himmel und erde!
    herzlichst, mano

    AntwortenLöschen
  13. Wow, der Himmel und das Lülla, einfach großartig...Bienenfreund(?) Was ist das....hab ich noch nie gehört (Bloggen bildet noch mehr als Galileo;-) Die Blümchen sind jedenfalls herrlich...wär mal was für mein Beet, würde gut zu meinem lülla Haus passen *g
    ♥Buntine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Eure Worte! Fragen beantworte ich direkt im Blog. Persönliches könnt ihr mir auch gern mailen.