21. Oktober 2012

In der Oktobersonne

»7 Sachen« sind 7 Momente vom Wochenende. Erlebt, gefühlt, gehört, gesehen und festgehalten. Frei nach einer Idee von Frau Liebe.

Hüftgold platziert

Einen Ableger geschenkt bekommen

Muss Liebe schön sein


Winterspeck?


Darüber nachgedacht, dass bald Ende ist mit Horn-Tomaten

Waren schön viel draußen

Den Zengarten bewundert

Bonusmaterial

Kommentare:

  1. Deine 7 Sachen erfreuen mich jede Woche! Wunderbares Hüftgold und der Zen-Garten erst. Ein Traum.
    Wie schön es heute draußen war, ich bin noch so wenig satt an diesem goldenen Herbst und lese, er verlasse uns vermeintlich bald wieder, um seinen schmuddeligen Avatar zu schicken. Hmpf.
    Beste Grüße und einen guten Start in die neue Woche wünscht Nina

    AntwortenLöschen
  2. Na wenn das mal nicht das weltschönste Hüftgold ist... Zum Anbeißen! Ich habe gestern eine Handvoll Landäpfel bestellt und einen ganzen Korb erhalten. Sie schmecken tatsächlich besser alles, was ich hier weit und breit kaufen kann. Vielleicht auch, weil ich weiß, von welchem Baum sie gefallen/gepflückt sind. Der Haufen auf dem Draußenbild - wann wird endlich gefeuert? Von unten wächst ja schon wieder Grünes nach?
    Euch eine schöne Woche, liebe Grüße, Marja

    AntwortenLöschen
  3. ich sollte mich auch mal an dieses hüftgold halten!
    der zengarten ist ja wunderhübsch und all die köstlichen früchte auch. die raupen allerdings darfst du behalten, sie kriegen ja dann bald nachwuchs...
    eine gute woche für dich und viele grüße von mano

    AntwortenLöschen
  4. mal wieder einmal quer durch den Regenbogen! eine ebenso bunte Woche wünsche ich!

    AntwortenLöschen
  5. also Hüftgold und Winterspeck sieht bei dir ziemlich gesund aus:) deine Bilder sind wieder wunderschön und fangen so toll den warmen goldenen Herbst ein..den möcht ich gern noch ein bisschen festhalten!;) (eure Stempel sind auch toll! bei uns wird auch immer und immer wieder gern gestempelt!)
    alles Liebe!
    sarah

    AntwortenLöschen
  6. DEN Speck nehm' ich auch gern...und den Zen Garten!!! Und der Ableger ist ja auch kein halbe Portion...ich habe gerätselt, aber keine Idee, was es sein könnte. Ich wünsche Dir eine Frohe Woche - wir haben pünktlich zum Ferienbeginn trübes Wetter bekommen...Liebe Grüße, Anette

    AntwortenLöschen
  7. wir haben hier auch grad unmengen von äpfeln und sie werden nicht weniger - zumindest gefühlt ;)
    wunderbare sonntagsbilder von dir.

    glg
    halitha

    AntwortenLöschen
  8. Von Orangenhaut und von einem Birnenhintern hab ich ja schon mal was gehört, aber noch nie von einer Apfelhüfte. Eine neue Problemzone wurde gefunden! Wo sind die Frauenzeitschriften? Wobei ich die Apfelhüfte sehr hübsch finde, genauso wie den Apfelwanst, der diesen Herbst Designerkleidung trägt. :-)
    Bist Du Dir sicher, dass das ein Zengarten ist und kein Grab? Wir haben als Kinder so immer gefundene tote Raupen und Käfer bestattet. Womöglich meditiert Ihr jetzt vor einem Friedhof.

    Könnt Ihr die Raupen nicht in Euren Blätter-Astberg setzen? Womöglich hat sich das Ganze dann bis zum Frühjahr von selbst erledigt. Ich kannte mal einen Pferdebauern, der schichtete den Strohmist aus dem Stall mit Ästen und Wurmzugabe auf dem Gelände zu solchen Haufen auf und verkaufte 2 Jahre später den fertigen Kompost teuer an Städterinnen. Vielleicht würde ein Kamin dabei herausspringen.

    Heute gibt es wieder eine große Lücke zwischen 6 und 7 und eine mittelgroße zwischen 7 und 8. Nur bei mir?


    Herzlich,
    die müde Katja

    AntwortenLöschen
  9. Auf was für Ideen du immer kommst...auf jeden Fall hast du dann gesunden Winterspeck.
    Euer Zengarten ist wundervoll.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. ein echter apfelsonntag war das bei euch. mit ein bisschen liebe, rundungen, natur, sonne - wie im paradies (durch den montag seid ihr ja nun auch wieder draus vertrieben;)
    deine bilder fand ich wie immer wundertollst (hab also bei dir auch immer was zum staunen;)
    und schade, dass ich soweit weg bin - ich würd gern äpfel abnehmen;)
    allerliebst von birgit

    AntwortenLöschen
  11. Die Apfel sehen superlecker aus und sooo schön rot,
    ♥BunTine

    AntwortenLöschen
  12. Das muss ein toller Tag gewesen sein mit soviel Abwechslung :-)
    Grüess Padcale

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Tabea, du hast bei mir im Blog gefragt, was für einen Kranz ich da habe. Er "lebt" tatsächlich, denn er ist mit Hauswurz bewachsen. Gemacht hat ihn mein Nachbar, der Florist. Bei all dem Blumenschmuck, den ich für den 100. Geburtstag organisiert habe, musste doch auch was für mich abfallen ;-)
    Wie sieht es aus in Geringswalde? Gibt es bald wieder ein Foto?

    GLG aus dem Westen!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ist ja toll, wusste nicht, dass die pflanze hauswurz heißt. gefällt mir sehr gut, der kranz. wandert er dann irgendwann ins beet um sich dort munter zu vermehren? ich habe sowas auch im garten und es ist sehr verbreitungsfreudig ;)

      ich ich poste balde mal weder ;))) bin grad so beschäftigt und das licht lässt schon so sehr nach, dass die fotografierfreude in der zweiten tageshälfte nachlässt ...

      bis denn . t

      Löschen
    2. Würde sich verbreiten, wenn es bei uns sonniger im Garten wäre & die Amseln im Frühjahr auf der Suche nach Nahrung den Hauswurz nicht überall ausbuddeln würden. Aber ich liebe diese Viecher, singen so schön ;-)
      Ja, glaub ich dir, das Fotografierlicht in der 2. Tageshälfte... Hatte heute auch Druck, die Sachen fertig zu nähen, damit ich sie noch bei Tageslicht fotografieren konnte. Dass das Bloggen so erschwert werden könnte, hab ich mir im Sommer auch nicht gedacht.
      Gute Nacht!
      Astrid

      Löschen

Ich freue mich über Eure Worte! Fragen beantworte ich direkt im Blog. Persönliches könnt ihr mir auch gern mailen.