29. August 2012

Vogelbeerentee ohne Anfang und Ende
































Das Interessante am Muster sind die Zwischenräume. Den »Anfang« suchen. Die Wiederholung. Die Verbindungen, Puzzleteile, Schnittstellen. Das Prinzip. Endlos.

Kommentare:

  1. Du bist die BESTE, und schneller als ich!
    VIELEN DANK und meine Farben, und so viel anspruchsvoller rapportiert als meine langweiligen Fliesen!
    Schönen Mittwoch wünsche ich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    2. Ja die Farben ... da schweben wir auf der gleichen Welle ;) Das Mustern mit Fliesen ist klassisch und nicht weniger interessant als das Mustern mit Beerentee. Zudem stehe ich sehr auf einfache Strukturen, die sich zu immer neuen wunderbaren Mustern zusammensetzen lassen. Man denke an den erfolgreichen Karo- oder Punktestoff ... das sind die einfachsten Rapporte, die man sich nur denken kann und sie sind unglaublich im Einsatz.

      Aus zeitlichen Gründen bin ich grade mal komplett digital. Aber das ändert sich bestimmt noch. Wir arbeiten also an einem Musterkatalog, gell! Ich sollte auf jeden Fall daran arbeiten, meine Muster auch ins richte Leben zu entlassen ... als Stoff, Papier oder Tapete ...

      Einen wunderbaren Mittwoch dir! Hier ist so schönes Licht bei gerrlich blauem Himmel.

      Tabea

      Löschen
  2. Liebe Tabea, ich verbringe heute noch verträumte Ewigkeiten damit, auf Mustern jenen Anfang zu suchen... schöne Spielereien mit der Vogelbeerenernte! Brunette Grüße (warum mein Kind blond ist, erschließt sich mir bis heute nicht), Marja

    AntwortenLöschen
  3. wunderschönes geschenkpapier sollte daraus werden ... da wird die Verpackung wertvoller wie der inhalt.
    ich möchte es kaufen.
    oh wie materialistisch ...
    liebe grüße
    dirk

    AntwortenLöschen
  4. Also, ich sag es noch einmal, und dieses Mal schon ein bißchen lauter: Liebe Tabea, wann gibt es die denn als Stoff?
    Die mittlere Erdbeere-mit-Gabelvogelreigen würde eine hübsche Applikation abgeben und aus dem Tröpfelteevogel würde ich ein Kinderkleidchen nähen. (Das dritte Muster ist aber auch wunderbar...)

    Liebe Grüße,
    Mond

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast nicht zufällig eine Stoffdruckfabrik am Wickel ;) Also ich wär sofort dabei! In Miniauflage werde ich mir mal was auf Stoff drucken lassen.

      Liebe Grüße . T

      Löschen
  5. Echt, Du bist auch eine Rapportsucherin? Das mache ich noch heute. :-)
    Vermutlich ist das der verzweifelte Versuch, Ordnung in das Chaos des Lebens zu bringen und Halt zu finden, wenn man eine Struktur erkennen kann.... ;-)

    Toll deine Muster und ich bin mir sicher, als Stoff würden sie gemixte Farben und und verliebte Hamburger ganz schön aufmischen. :-)
    Der Gabelvogel gefällt mir besonders gut.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Gerüst stand mal woanders und da wuchsen Feuerbohnen dran. Wucherten. Ich führte einen monatelangen Kampf gegen die schwarzen Horden der Blattläuse und mußte mich samt Bohnen dann irgendwann geschlagen geben. Deshalb habe ich zu Feuerbohnen ein ähnlich gespaltenes Verhältnis wie zu Kapuzinerkresse, obwohl ich beide wunderschön finde. Und das Rankgitter ist jetzt nur noch Deko...

      Löschen
  6. Total schoen!!! Bei Deinem "Forkbird" musste ich sofort an "Spoonflower" denken. Eine Website mit der man eigene Stoffprints drucken kann. Ich hatte noch keine Zeit, mich näher auf der Site umzuschauen, aber hier ist der link, falls Du Lust hast reinzuschauen: http://www.spoonflower.com/welcome
    Liebe Grüße, Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja hier habe ich schon mal Ergebnisse von Sponflower gezeigt:

      http://tabea-heinicker.blogspot.de/2012/01/apfel-am-meter.html

      Ich bin nur so mittelprächtig zufrieden, werde es aber noch mal versuchen. Beim Baumwolldruck waren die Farben sehr schrill und zugesuppt und der Jersey wirkte eher billig. Aber auf Baumwolle möchte ich ein paar Muster noch mal testen.

      Liebe Grüße . Tabea

      Löschen
    2. Ah - o.k. Ist das denn teuer? Gibt es was ähnliches auch hier in Deutschland? LG, Anette

      Löschen
    3. Ja bei stoffn.de kann man Stoffe in Deutschland bedrucken lassen. Die Dame hatte mir mal per Mail erklärt, dass ihr Verfahren besser ist, als das von Spoonflower. Bei Spoonflower würde der Stoff einfach nur oberflächlich bedruckt und bei ihr würde die Farbe richtig ins Gewebe dringen und in komplizierten Verfahren fixiert. Dafür sind ihre Preise auch nicht ohne. Das ist es bestimmt Wert. Aber ... daher habe ich es noch nie getestet. Da müsste ich auch nen richtigen Grund haben. Ich würde noch mal Spoonflower testen. Auf den Seiten haben sie Preislisten. Stoffschmie.de gibt es auch noch, auch noch nie getestet.

      Liebe Grüße . T

      Löschen
  7. ich bin begeistert - besonders von den tropfenden teevögelchen und wünschte, ich könnte auch solche muster machen!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  8. einfach wunderschön deine rapports.
    eine freundin von mir studiert design und von ihr durfte ich auch schon viele muster bewundern.

    an einem stoff wäre ich doch auch glatt interessiert :)
    irgendwann vielleicht?!
    lohnen würde es sich auf jeden fall!

    glg
    halitha

    AntwortenLöschen
  9. Sooo schöne Muster ! Bei Stoffschmiede hab ich schon mal was bestellt, das Muster ist einfach dort hochzuladen und man kann auch kleine Mengen bestellen. Es gibt die unterschiedlichsten Stoffqualitäten...auch Seide glaub ich. Dein mittleres Muster mit der gierig umkreisten Erdbeere wäre toll für ein Tuch.
    ♥BunTine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Eure Worte! Fragen beantworte ich direkt im Blog. Persönliches könnt ihr mir auch gern mailen.