4. Juli 2012

Monstermalzeit und Monstermahlzeit

























Den Rahmen sprengen. Phantasie im wahrsten Sinne des Wortes, »Erscheinung, Traumgesicht, Gespenst«. In der Geschichte sein.























Kommentare:

  1. wunderschöne bilder an diesem mittwoch von dir.und kinderfantasie ist unschlagbar!
    herzlichst birgit

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe früher auch unheimlich gerne auf der Straße gemalt. Irgendwann sind wir dann auch dazu übergegangen ganze Städte zu "bauen". Und darin haben wir dann gespielt.... :)

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Bilder von so wunderbar alltäglichem, auch meine großen haben unsere ganze Straße wiedermal gestaltet und zum Glück hat es seitdem nicht geregnet! Sonnige Tage wünscht Michaela

    AntwortenLöschen
  4. Hach wie schön eure Monster...beim letzten muss ich die ganze Zeit an ein Schmunzelmoster denken.
    Schade das der Regen sie gefressen hat, aber mit den tollen kriden entstehen bestimmt bald Neue, oder?
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. such a lovely set of images Tabea they tell such a sweet story.

    Have a great day!

    Helen x

    AntwortenLöschen
  6. Also ich finde ja, die ersten Monster sehen etwas weinerlich aus, da muss dann kein Kind so große Angst haben. Gut. Aber warum hat das Blutegelmaulmonster Brüste, aus denen eine Blume wächst? Ah... Flora, Frau Blutegelmaulmonster. Klar, hat ja auch Rüschen am Rock. :-)

    Ich finde es ja extrem schwer, mit diesen großen Kreiden zu malen, da stelle ich mich dann gern an, als hätte ich zwei linke Hände. Sohnemann kriegt es damit nur hin, die Kopfsteinpflastersteine auszumalen. ;-)

    Lieber Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen
  7. Solch monsterhaft großen Kreiden sind wohl geradezu prädestiniert dafür Monster damit zu malen....monsterhaft schön !
    ♥BunTine

    AntwortenLöschen
  8. und das sind ja wahre Monsterkreiden und ein reizendes Stiefmütterchen! liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
  9. was für eine monsterparty! :)

    hach ja... das waren noch zeiten, als kind, den öden asphalt zu bemalen. schön.

    AntwortenLöschen
  10. Wir haben heute den Sandkastenrand auf dem Spielplatz mit FLBOs verschönert, dreiäugigen Monstern (auf ihren Namen getauft von meiner Tochter), allerdings in einem wesentlich kleineren Maßstab.
    Solche Riesenkreiden habe ich noch nie gesehen!

    Liebe Grüße,
    Mond

    AntwortenLöschen
  11. Nach einer Weile zerfallen die riesen Teile in handliche Stückchen ;)

    AntwortenLöschen
  12. sind das zauberhafte monster! ich freue mich immer total, wenn ich irgendwo auf der straße oder dem gehsteig solche kreidezeichnungen sehe. leider viel zu selten!
    danke für dieen schönen post, der vertreibt grad unsere regenwolken...
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  13. WoW! Grandiose Monster. So nen Mist mit dem Regen! Ich hätte die gerne auf unserem Weg, vielleicht in Lack ? Da würden die Nachbarn staunen und sicherlich die Seite wechseln, sozusagen Wachbrustmonster, sehr gut! Gratulation an die Nichte! Gibt es sowas nicht auf Tshirts? Zum Ende des Monats zum Beispiel ;-D Liebe Grüsse aus dem Regensüden, leider total Monsterfrei, die SchwaStar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Brust ist grad auf fast jedem Bild zu sehen. Ist wohl interessanter als das andere Geschlecht ;) Über großformatiges an den Wänden hatte ich mal nachgedacht.

      T

      Löschen
  14. Das Talent von der Mama! :-) Find ich total gut die Monster, genau wie Deine Zeichnungen. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Eure Worte! Fragen beantworte ich direkt im Blog. Persönliches könnt ihr mir auch gern mailen.