19. Mai 2012

Am Wolkenrand













































Im Hof, unter dem alten Pflaumenbaum, steht eine kleine Bank. Eigentlich zu klein für mich. Ich sitze dort und denke übers Kleinsein nach. Die Kinder spielen und ich schaue in den Himmel. Dort spielen gerade die Großen – die Sonne kitzelt der Wolke am Bauch und der Bauch schimmert wie ein Regenbogen.

Kommentare:

  1. Ich glaube, so ein Phänomen hab ich noch nie beobachtet. Toll.
    Schön deine Gedanken zum Kleinsein. So eine Bank unterm Pflaumenbaum wünsche ich mir auch.
    Zwar hab cih heute wieder Flohmarktbeute heimgetragen, aber eine Bank war leider nicht dabei, nur ein Stuhl. Ein kleiner Wassily. Ein ganz kleiner. Und ein Stuhl vom Sperrmüll. Aber der braucht noch Zuwendung, bevor er mich tragen kann.

    Alle Himmel (oder doch den einen?) sammle ich wie immer hier:
    http://pinterest.com/pin/126030489542587798

    Herzlicher Gruß, hab einen schönen Sonntag -
    Katja

    AntwortenLöschen
  2. Herrlich, dieser gekitzelte Himmel und Dein Kleinsein! Liebsten Gruß, Marja

    AntwortenLöschen
  3. Eine Wolke mit Regenbogenrand! Das ist was BEsonderes! Schön, dass du das auf einem so tollen Foto einfangen könntest!

    AntwortenLöschen
  4. Du sitzt dort und denkst übers Kleinsein nach? :) Was für ein Satz! Ich bin verliebt, Tabea. (in DEN Satz)

    Ich könnte auch stundenlang in den Himmel schauen, vorallem wenn er so schön ist.

    Genieß die Nacht

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Eure Worte! Fragen beantworte ich direkt im Blog. Persönliches könnt ihr mir auch gern mailen.